Aktuelle Termine

So 05.04.20
Osterferien

Kalender

April 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Förderverein

Die Kurt-Hahn-Stiftung unterstützt Stipendien an der Schule Schloss Salem


Unser Ziel in der gemeinnützigen Kurt-Hahn-Stiftung ist es, besonders begabten und leistungsfähigen Kindern und Jugendlichen durch Stipendien den Besuch Salems unabhängig vom Einkommen der Eltern zu ermöglichen. Durch Spenden und Zustiftungen geben wir jungen Menschen aus unterschiedlichsten Lebenshintergründen nachhaltige Bildungschancen für sich und unsere Gesellschaft. Ziel ist es, die jungen Schülerinnen und Schüler zu gesellschaftlich verantwortungsbewussten Bürgerinnen und Bürger heranzubilden-ganz nach dem Motto „Plus estenvous!-Es steckt mehr in Dir."

Kurt Hahn gehört zu den großen Pädagogen des 20, Jahrhunderts. Gemeinsam mit dem letzten Reichskanzler Prinz Max von Baden und dem renommierten und erfahrenen Pädagogen Karl Reinhardt aus Frankfurt: am Main realisierte er im Jahr 1920 mit der Schule Schloss Salem die Idee einer internationalen/ sozial verantwortungsvollen Schulgemeinschaft.


Junge Menschen, die wissen wollen, was in ihnen steckt, die ihren Horizont erweitern, ihre Talente mehren und diese in den Dienst einer multinationalen Gemeinschaft junger Menschen stellen wollen, sind herzlich dazu eingeladen/ sich um ein Stipendium an der Schule Schloss Salem am Bodensee zu bewerben. Wir freuen uns auf Euch!


Die Stipendien werden für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 11 ausgeschrieben, die ihr Abitur oder das International Baccalaureate Diploma (18) anstreben.

Detaillierte Informationen über die Schule Schloss Salem und das Salemer Stipendienprogramm finden Sie
unter www.schule-schloss-salem.de/stipendien.
Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder via WhatsApp 0170-85 zo 365.
Die Bewerbung um ein Teilstipendium an der Schule Schloss Salem ist ganzjährig möglich,

Auch in diesem Schuljahr wird es wieder den Gesamtschulchor geben.

Geprobt in diesem Schuljahr wieder mittwochs von 18-19.30 Uhr in der Aula an folgenden Tagen:

Mittwoch, 26.02.20 

Mittwoch, 04.03.20

Mittwoch, 11.03.20

Mittwoch, 18.03.20 (Generalprobe) entfällt

Das Konzert wurde verschoben auf den 28.05.2020. Neue Probentermine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Proben und auch der Auftritt machen sehr viel Spaß und alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und auch alle Eltern sind eingeladen mitzusingen.

Für interessierte Eltern und Schülerinnen und Schüler bietet die Bundesagentur für Arbeit viele Informationen

https://www.arbeitsagentur.de/bildung

In Oldenburg finden immer wieder auch Veranstaltungen zu bestimmten Berufen und Berufsfeldern statt:

https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/oldenburg-wilhelmshaven/presse

Hier der Newsletter der Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven

https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/oldenburg-wilhelmshaven/download/1533730837630.pdf   (01/2019)

https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/oldenburg-wilhelmshaven/download/1533728574953.pdf   (02/2019)

Newsletter des Landeselternrates

Zum Download bitte auf den Link klicken:

Newsletter 07/2019  (Größe: 252.87 KB)

Themen:

  • Schulanfangsaktion "Kleine Füße - sicherer Schulweg"
  • Schulanfangsaktion 2019 – Elternbrief des Nds. Kultusministeriums
  • Gesellschaft ohne Ehrenamt – undenkbar! Ehrenamt in der Elternmitwirkung erforderlich ? – Auf jeden Fall !!

ELSA-Projekt (English Learning Sailing Adventure) 2020

Viele Eltern suchen für ihre Kinder nach spannenden Ferienaktivitäten in den Sommerferien, die Spaß und Lernen miteinander verbinden. Dieses bieten unsere ELSA-Projekte in hohem Maße in Form von Großsegelreisen und Wassersportcamps.

Daher in Kürze einige Informationen:
Die Idee zu ELSA entstand bei einem meiner Pädagogikmodule auf einem Großsegler. Ich bin pensionierter Lehrer aus Eckernförde und weiterhin in der Lehrerfortbildung tätig.
Segelbegeisterte Teilnehmer, die gerne einen längeren Törn machen wollten, boten an, eine Sprachsegelreise in den Ferien mit Jugendlichen auf der Basis „Englisch gegen Koje“ zu begleiten.
Dieses überzeugte mich:

  • Die Eltern können ihren Kindern eine Sprachreise zu in vielen Fällen finanzierbarem Rahmen ermöglichen, einschließlich sozialem Lernen und einem hohen Abenteuerwert.
  • Die Jugendlichen erleben eine außergewöhnliche Ferienaktivität unter Gleichgesinnten, bei denen sich die Englischinhalte primär um das Leben und Handeln der jeweiligen Unternehmung drehen. Im Mittelpunkt stehen die kommunikative Kompetenz und Wortschatzerweiterung.
  • Die Begleiter können durch ihr Engagement vielfältige Erfahrungen für ihren zukünftigen (z. T. auch schon jetzigen) Berufsalltag gewinnen; für mich ein großer Ausbildungserfolg.

So entstand 2010 ein Pilotprojekt einer sehr erfolgreichen ELSA-Reise mit 20 Jugendlichen, über das die Presse recht umfangreich berichtet hat. Dank Ihrer Unterstützung ist die Nachfrage nach den ELSA-Reisen weiterhin deutlich gestiegen, sodass wir mehrere Aktivitäten ins Programm genommen haben.

Hier noch einmal einige wesentlich Punkte zu den Reisen 2020:

  • Nach wie vor setzen wir auf einen hohen Betreuerschlüssel (1 : 5 bis 8).
  • Die Termine der einzelnen Reisen haben wir so gelegt, dass Jugendliche aus allen Bundesländern teilnehmen können. Dies gilt für die Großsegelreisen als auch für das Wassersportcamp.
  • Die Reisezeiten sind so gewählt, dass in vielen Fällen Verlängerungsmöglichkeiten vorhanden sind.
  • Für die ab 11-jährigen bieten wir in diesem Sommer ein stationäres Wassersportcamp an der Hohwachter Bucht an. Die Großsegelreisen auf der Ostsee und in den Niederlanden sind für Jugendliche ab 14 Jahren geeignet.
  • Gut angenommen wurde unsere Familienreise, bei der 11- bis 14-jährige Kinder das normale ELSA-Programm erhalten, während die begleitenden Eltern an einem entspannten Segeltörn teilnehmen.

Wenn Sie schon frühzeitig planen können, melden Sie sich bitte über das Kontaktformular auf der ELSA-Homepage. Ab sofort sind die Reisen für Sie buchbar.

Unsere Kontaktadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle weiteren Informationen erhalten Sie unter www.elsa-segelreisen.de oder auch gern telefonisch.

Doch nun zu meinem Anliegen:
ELSA-Segelreisen ist kein klassisches kommerzielles Unternehmen und verzichtet auf große Werbeaktionen in den Printmedien, um die Teilnehmerbeiträge möglichst gering zu halten. Die Idee lebt von redaktionellen Artikeln in den Medien und besonders vom Schneeballeffekt; vielleicht können Sie in dieser Beziehung helfen.

Die entscheidenden Ansprechpartner sind für potentielle ELSA-Teilnehmer/innen die Eltern, da diese eine solche Sprachsegelreise finanzieren und in die individuelle Urlaubsplanung integrieren. Ich möchte Sie bitten, diese Informationen über die Klassenelternvertreter in geeigneter Form an die Eltern zu übermitteln.

Vielen Dank für Ihre Mühe, alles Gute für 2020 und beste Grüße

Burkhard Blatt

Sophienhöh 6, 24340 Eckernförde
Telefon: 0 43 51 – 4 45 77 oder 0 43 52 – 28 58

Wie bei der Schulelternratssitzung vom 29.11.2018 vorgestellt, erscheinen regelmäßig Veröffentlichung des BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung www.bmbf.de) zum Thema Studium für Eltern und Schüler.

Die Broschüre des BMBF zum "Qualitätspakt Lehre" (www.qualitaetspakt-lehre.de) kann man hier herunterladen:

Gut beraten durchs Studium (PDF-Datei)

 

Ebenso empfehlenswert sind die Informationen und Broschüren, die von der Bundesagentur für Arbeit angeboten werden:

Abi - dein Weg in Studium und Beruf

Dort finden sich Informationen sowohl für Eltern als auch für Schülerinnen und Schüler.