Aktuelle Termine

Di 26.03.19
Ende des 4. Schulhalbjahres der QP
Di 26.03.19
Praktikum 8 HZ/RZ 9HZ/RZ/GZ
Di 26.03.19
Sportfest Sek II
Do 28.03.19
Zukunftstag Mädchen und Jungen
Do 28.03.19
schriftl. Abitur - Geschichte
Mo 01.04.19
schriftl. Abitur - Politik-Wirtschaft
Di 02.04.19
schriftl. Abitur - Chemie
Di 02.04.19, 10:00-13:30
Fremdsprachenlesewettbewerb EN (3./4.) - FR, SP (5./6.)
Di 02.04.19, 16:15-18:00
FBK (SPR)
Mi 03.04.19
Sprechprüfungen Englisch HZ/RZ 10
Mi 03.04.19
schriftl. Abitur - Latein
Do 04.04.19
schriftl. Abitur - Erdkunde
Fr 05.04.19
schriftl. Abitur - Biologie
Mo 08.04.19
Osterferien

Kalender

März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Lernplattform

Förderverein

Schließfächer

  • AstraDirect

Pia Neumann, 7D3                                                                                     März 2018

Das Schicksal von Kindersoldaten

In Entwicklungsländern, vor allem in Syrien und im Irak, werden Kinder als Soldaten missbraucht. Man geht von weltweit 250.000 Kindersoldaten aus. Die Unicef setzt sich gegen diesen Verstoß der UN-Kinderrechte ein.

In Kriegsgebieten der Entwicklungsländer herrschen unfassbare Zustände. In 20 Ländern gehört das Leben als Kindersoldat zum Alltag. Kindersoldaten müssen hart als Boten, Träger und Spione arbeiten. Außerdem müssen sie lernen, mit Sturmgewehren und Pistolen umzugehen. Sie bekommen Androhungen, dass die eigene Familie, Freunde oder sie selbst getötet werden, wenn sie nicht gehorchen. Verantwortlich für diese Zustände sind in Syrien und dem Irak der „Islamische Staat“ und in Nigeria die Terrormiliz Boko Haram.

Als Gründe für den Einsatz von Kindern als Soldaten sind zu nennen: sie kosten weniger, sie lassen sich schneller einschüchtern und sie können sich schlechter wehren. Kinder werden zudem nicht gleich als Gefahr wahrgenommen, so dass sie näher an die Gegner herankommen. Diese Art von Kindheit hat katastrophale Auswirkungen. Vom Nahrungsmangel und den körperlichen Schäden abgesehen, ist auch die Psyche enorm belastet. Die meisten Kinder sind traumatisiert, leiden unter dem Verlust der Familie, unter Schuldgefühlen und Einsamkeit.

Unicef versucht einen Schlussstrich zu ziehen und die Kinder aus dieser Situation zu befreien. Die ehemaligen Kindersoldaten werden von Unicef psychologisch und medizinisch betreut und erhalten die Chance auf ein neues Leben: „Wir können sie nicht im Stich lassen“, erklärte Virgina Gamba, UN-Sonderbeauftragte, die sich für die UN-Kinderrechte einsetzt. Auch wenn in den Entwicklungsländern dagegen verstoßen wird – die UN-Kinderrechte gelten für alle Kinder. Ein weiterer Protest gegen die Kinderarbeit ist der „Red Hand Day“ an dem sich auch die KGS Rastede beteiligt.

Immerhin haben alle Aktionen dazu geführt, dass 65.000 ehemalige Kindersoldaten in den letzten zehn Jahren befreit werden konnten.

 

Aktuelles

umweltschule_02.jpg

Spenden

  • uni-datumprint
  • AstraDirect
  • G.U.T. Brötje Handel

Wetterstation der Schule

... unterstützt vom Förderverein.
Messzeitpunkt:
Di 26.03.2019 22:10 Uhr

Temperatur: 6,9°C
Gefühlte Temp.: 5,8°C
Feuchtigkeit: 86%
Luftdruck: 1.029,5hPa
Regen aktuell: 0,0mm
Regen am Tag: 0,6mm

Windrichtung: NO
Windstärke: 4,7km/h

Sonnenaufgang: 06:16
Sonnenuntergang: 18:50
UV-Index: 0,0
Intensität: 0,0Wqm

Mondaufgang: 09:12
Monduntergang: 00:35
Mondphase: 62,6 %

Vorhersage
Meist heiter mit geringer Temperaturänderung.