Aktuelle Termine

Di 28.08.18, 19:00-21:00
Klassenelternschaftswahlen 5
Di 28.08.18, 20:00-22:00
Klassenelternschaftswahlen 11, 12
Mi 29.08.18
Ausstellung „Unter uns?" - Sinti in Ostfriesland und Leer
Mi 29.08.18, 19:00-20:00
Information zum Betriebspraktikum Jg. 9
Mi 29.08.18, 20:00-22:00
Klassenelternschaftswahlen 9
Do 30.08.18, 20:00-22:00
Klassenelternschaftswahlen 7, 10HZ, Nachwahlen

Kalender

August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Lernplattform

Förderverein

Schließfächer

  • AstraDirect

Pia Neumann, 7D3                                                                                     März 2018

Das Schicksal von Kindersoldaten

In Entwicklungsländern, vor allem in Syrien und im Irak, werden Kinder als Soldaten missbraucht. Man geht von weltweit 250.000 Kindersoldaten aus. Die Unicef setzt sich gegen diesen Verstoß der UN-Kinderrechte ein.

In Kriegsgebieten der Entwicklungsländer herrschen unfassbare Zustände. In 20 Ländern gehört das Leben als Kindersoldat zum Alltag. Kindersoldaten müssen hart als Boten, Träger und Spione arbeiten. Außerdem müssen sie lernen, mit Sturmgewehren und Pistolen umzugehen. Sie bekommen Androhungen, dass die eigene Familie, Freunde oder sie selbst getötet werden, wenn sie nicht gehorchen. Verantwortlich für diese Zustände sind in Syrien und dem Irak der „Islamische Staat“ und in Nigeria die Terrormiliz Boko Haram.

Als Gründe für den Einsatz von Kindern als Soldaten sind zu nennen: sie kosten weniger, sie lassen sich schneller einschüchtern und sie können sich schlechter wehren. Kinder werden zudem nicht gleich als Gefahr wahrgenommen, so dass sie näher an die Gegner herankommen. Diese Art von Kindheit hat katastrophale Auswirkungen. Vom Nahrungsmangel und den körperlichen Schäden abgesehen, ist auch die Psyche enorm belastet. Die meisten Kinder sind traumatisiert, leiden unter dem Verlust der Familie, unter Schuldgefühlen und Einsamkeit.

Unicef versucht einen Schlussstrich zu ziehen und die Kinder aus dieser Situation zu befreien. Die ehemaligen Kindersoldaten werden von Unicef psychologisch und medizinisch betreut und erhalten die Chance auf ein neues Leben: „Wir können sie nicht im Stich lassen“, erklärte Virgina Gamba, UN-Sonderbeauftragte, die sich für die UN-Kinderrechte einsetzt. Auch wenn in den Entwicklungsländern dagegen verstoßen wird – die UN-Kinderrechte gelten für alle Kinder. Ein weiterer Protest gegen die Kinderarbeit ist der „Red Hand Day“ an dem sich auch die KGS Rastede beteiligt.

Immerhin haben alle Aktionen dazu geführt, dass 65.000 ehemalige Kindersoldaten in den letzten zehn Jahren befreit werden konnten.

Logo dw-504-ban2018 03 15 geographie wissen 2018 01
Schulsieger 2018: David Petznik

2018 03 15 geographie wissen 2018 02

Dem Schulsieger des Wettbewerbs Geographie Wissen 2018, David Petznik aus der 9 C3, wurde vom Schulleiter, Herrn Kip, ein Büchergutschein überreicht. Im Auftrag des Fachbereichs Erdkunde gratulierten Frau Wolber und Frau Westerholt, die den Wettbewerb in diesem Jahr durchführten. Insgesamt nahmen ca. 120 Schüler des 7. bis 10. Jahrgangs am diesjährigen Wettbewerb teil. Sie mussten dabei in der ersten Runde auf Jahrgangsebene 25 Fragen aus dem geographischen Wissensbereich beantworten.

Logo dw-504-ban

2017 05 08 geographiewettbeweb2017 01

Dem Schulsieger des Wettbewerbs Geographie Wissen 2017, David Petznik aus der 8 C3, wurde vom Schulleiter, Herrn Kip, ein Buchpreis überreicht. Im Auftrag des Fachbereichs Erdkunde gratulierten Frau Möckel und Frau Westerholt, die den Wettbewerb in diesem Jahr durchführten.
Insgesamt ca. 90 Schüler des 7. bis 10. Jahrgangs nahmen am diesjährigen Wettbewerb teil. Sie mussten dabei in der ersten Runde auf Jahrgangsebene 25 Fragen aus dem geographischen Wissensbereich beantworten.

Nur die fünf besten Teilnehmer des jeweiligen Jahrgangs qualifizierten sich für die zweite Runde, in der es um den Titel des Schulsiegers ging. Bei diesem Wissenstest waren die Fragen dann schon etwas kniffliger, aber die folgenden Schüler konnten auch in der Endausscheidung mit ihren geographischen Kenntnissen glänzen: 

Hauptschul-
zweig
Realschul-
zweig
Gymnasial-
zweig
 Erdkunde
 Geschichte
 Politik
 Wirtschaft
 Religion pdf  Netzplan 5-10
 Werte und
 Normen

In der folgenden Übersicht finden Sie die Angaben zu der Anzahl der schriftlichen Lernkontrollen und zu dem prozentualen Verhältnis von mündlicher und schriftlicher Leistung bei der Benotung der Fächer.

schriftlichelernkontrollenuebersicht

zum Vergrößern anklicken

Schulsieger 2016: David Petznik

Logo dw-504-ban

Dem Schulsieger des Wettbewerbs Geographie Wissen 2016, David Petznik aus der 7C3, wurde vom Schulleiter, Herrn Kip, ein Buchpreis überreicht. Im Auftrag des Fachbereichs Erdkunde gratulierten Frau Möckel und Frau Westerholt, die den Wettbewerb in diesem Jahr durchführten.

2016-03-13 erdkundewettbewerb 01

Insgesamt 138 Schüler des 7. bis 10. Jahrgangs nahmen am diesjährigen Wettbewerb teil. Sie mussten dabei in der ersten Runde auf Jahrgangsebene 25 Fragen aus dem geographischen Wissensbereich beantworten.


Nur die fünf besten Teilnehmer des jeweiligen Jahrgangs qualifizierten sich für die zweite Runde, in der es um den Titel des Schulsiegers ging. Bei diesem Wissenstest waren die Fragen dann schon etwas kniffliger, aber die folgenden Schüler konnten auch in der Endausscheidung mit ihren geographischen Kenntnissen glänzen:   

1. Platz: David Petznik 7C3
            2. Platz: Frederik Ohlenbusch 10A3
            3. Platz: Luca Nasner 8C3
            4. Platz: Nikolas Baboulin 9 F3
            5. Platz: Arke de Boer 8F3

Als Siegerpreis nahm David die aktuelle Ausgabe des Diercke Atlas entgegen. Damit ist er auch für zukünftige geographische Anforderungen gut gerüstet. Auch für Frederik und Luca, die den zweiten und dritten Platz im Wettbewerb belegten, gab es kleine geographische Präsente.

Die erfolgreichen Schüler und Schülerinnen des 7. bis 9. Jahrgangs können im nächsten Jahr wieder am Geographie Wettbewerb teilnehmen und vielleicht steht dann ja ihr Name ganz oben auf der Rangliste.

Schulsieger 2012: Niklas Albertzard

dierke-wissen

2012-05-05

Dem Schulsieger des Wettbewerbs Geographie Wissen 2012, Niklas Albertzard aus der 10E3, wurde vom Schulleiter, Herrn Kip, ein Buchpreis überreicht. Im Auftrag des Fachbereichs Erdkunde gratulierte Herr Ubben-Rademacher, der den Wettbewerb auch in diesem Jahr wieder durchführte.

Insgesamt 90 Schüler des 7. bis 10. Jahrgangs nahmen am diesjährigen Wettbewerb teil. Sie mussten dabei in der ersten Runde auf Jahrgangsebene 25 Fragen aus dem geographischen Wissensbereich beantworten. 

 

Aktuelles

umweltschule_02.jpg

Spenden

  • uni-datumprint
  • AstraDirect
  • G.U.T. Brötje Handel

Wetterstation der Schule

... unterstützt vom Förderverein.
Messzeitpunkt:
Sa 18.08.2018 16:30 Uhr

Temperatur: 24,2°C
Gefühlte Temp.: 24,2°C
Feuchtigkeit: 52%
Luftdruck: 1.020,0hPa
Regen aktuell: 0,0mm
Regen am Tag: 0,0mm

Windrichtung: N
Windstärke: 9,7km/h

Sonnenaufgang: 06:13
Sonnenuntergang: 20:49
UV-Index: 0,0
Intensität: 183,0Wqm

Mondaufgang: ---
Monduntergang: 14:52
Mondphase: 53,4 %

Vorhersage
Zunehmend bewölkt mit geringer Temperaturänderung. Niederschlag möglich innerhalb 24 bis 48 Stunden.