Aktuelle Termine

Sa 25.05.19
Deutsch-französischer Schüleraustausch in Noyal und St. Aubin
Sa 25.05.19
Deutsch-niederländischer Schüleraustausch in Hardenberg
Sa 25.05.19
Deutsch-polnischer Schüleraustausch in Gorzów
Do 30.05.19
Himmelfahrt
Do 30.05.19, 16:15-18:00
RasMUN
Fr 31.05.19
unterrichtsfrei
Mo 03.06.19
Mündliche Abschlussprüfung HZ/RZ (unterrichtsfrei HZ/RZ - 03.06. + 04.06.)
Mo 03.06.19
Trierfahrt (Latein)
Di 04.06.19, 16:15-18:00
Herausforderungsprojekt - Raum 235
Do 06.06.19
Waldjugendspiele 6
Do 06.06.19, 19:00-21:00
Schulbandkonzert mit Bläserkursen, „Koops“ und WPK GZ 8 (KNR, SCT, SCW , TER)

Kalender

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Förderverein

Für JtfO hatten wir dieses Schuljahr drei Mannschaften gemeldet: Jungen WK II, Jungen WK III und Mädchen WK III.

Die Jungen WK II, die sich im vergangenen Jahr noch für den Landesentscheid im jüngeren Jahrgang qualifizieren konnten, mussten im Kreisgruppenentscheid gegen das Neue Gymnasium Wilhelmshaven antreten. Die Jadestädter hatten eine bärenstarke Mannschaft, so dass es bei uns nicht für den Bezirksentscheid reichte.

Die gleiche Konstellation gab es bei den Mädchen WK III – Kreisgruppenentscheid gegen das Neue Gymnasium Wilhelmshaven. Hier war unsere Mannschaft aber überlegen und erreichte den Bezirksentscheid. Dieser fand am Freitag, 25.1.19 in Haselünne statt. Bereits um 7:00 Uhr mussten wir mit dem Bus aufbrechen, um rechtzeitig am Spielort zu sein. Zwischendurch gabelten wir noch die Mannschaft vom Neuen Gymnasium Oldenburg auf. Das Turnier verlief für unsere Verhältnisse ausgesprochen gut. Gegen die späteren Sieger aus Lohne, die mehrere Spielerinnen aus Oberliga- und Landesligamannschaften in ihren Reihen hatten, schafften wir ein achtbares 4:7. Das NGO war ebenfalls mit Spielerinnen aus Oberliga- und Landesligamannschaften vom VfL Oldenburg gespickt, aber wir verkauften uns trotz einer 12:15-Niederlage gut. Gegen Norden und Haselünne konnten wir 5:4 bzw. 7:6 gewinnen und wurden am Ende Dritter.

2019 01 28 jto 2019 01

Das Jungen-Team WK III war mangels Meldungen kampflos für den Bezirksentscheid qualifiziert, der bei uns in Rastede stattfand. Das Turnier mit Mannschaften vom GAG Oldenburg, Gymnasium Lohne, Gymnasium Meppen, Gymnasium Oesede und unserer KGS verlief unheimlich spannend. Im letzten Spiel standen sich unsere Mannschaft und das Team aus Lohne gegenüber, die beide alle Spiele zuvor gewonnen hatten. Ein echtes Endspiel also. Aufgrund der besseren Tordifferenz hätte uns ein Unentschieden zum Turniersieg gereicht. Zur Halbzeit stand es 7:7. Dann machte aber ein Lohner Spieler, der in Bissendorf in der Oberliga spielt, den Unterschied aus und wir mussten uns mit 15:10 geschlagen geben. So gewann ebenso wie bei den Mädchen WK III das Gymnasium Lohne den Bezirksentscheid.#

Für die Unterstützung bei der Durchführung gilt ein ganz herzlicher Dank

- den SchiedsrichterInnen, Liv Lubach, Phillis Dutschke, Heinz Legal und Philipp Fuhrken, Sascha Arzenscheg,

- den ZeitnehmerInnen Lara Bolte, Tjada Kulanowski, Lennart Schmidt,

- dem Schulsanitätsdienst,

- unserem Hausmeister, Herrn Steenken.

Wir wünschen den Mannschaften vom Gymnasium Lohne viel Erfolg beim Landesentscheid und drücken die Daumen, dass sie den Sprung zum Bundesfinale nach Berlin schaffen! Genauso wünschen wir den Wilhelmshavenern viel Erfolg in den kommenden Runden!

Wir können mit dem Abschneiden unserer Mannschaften vollauf zufrieden sein. Neben einem sportlich sehr fairen Auftreten hinterließen sie auch spielerisch einen richtig guten Eindruck.

2019 01 28 jto 2019 02

Zu den Teams gehörten:

Jungen WK II: Finn Christalle, Thimo Bruns, Finn-Niklas Carlens, Leif Henning, Justus Koch, Lukas Fiedler, Erik Buss, Lennart Tjarks, Marlon Martens

Jungen WK III: Finn Christalle, Thimo Bruns, Finn-Niklas Carlens, Sven Janssen, Arndt Janssen, Nico Barghorn, Morten Müller, Janno Zange, Tom Meyer, Niklas Schulz

Mädchen WK III: Ronja Dallek, Jantine Böge, Henriette Bohmann, Lotta Meyer, Jana Holthusen, Bele Dietrich, Frida Herma, Jette ten Hove, Jule Dreßler, Jolien Wulf, Maira Völker