Aktuelle Termine

Di 23.10.18
Kennenlernfahrt Jg. 5 (Gesamtzeitraum)
Sa 27.10.18
Workshop und Schulbigband KGS (MER und KNR)
So 28.10.18, 16:00-18:00
NBBL und Koops Konzert
Mo 29.10.18, 16:15-18:00
FK (DE)
Di 30.10.18, 16:15-18:00
FK (WI, PO, KU, IF, EK)
Mi 31.10.18
Reformationstag
Di 06.11.18, 17:00-19:00
Schulvorstand

Kalender

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Lernplattform

Förderverein

Schließfächer

  • AstraDirect

Am Montag, 10.09.18 ging es endlich los auf unsere Klassenfahrt nach Schloß Dankern. Wir, das sind die Klasse 7A1 mit unseren Lehrern Frau Lafeld und Herrn Böker. Nach ca. 2 Stunden Fahrt sind wir angekommen und alle waren mega aufgeregt. Nachdem wir uns in den Häusern eingerichtet hatten, haben wir erst einmal das Gelände erkundet und hatten danach Freizeit. Abends waren wir so aufgeregt, dass wir gar nicht schlafen konnten.

Am nächsten Morgen ist jedes Schülerhaus mit seinem Einkaufzettel zum Lehrerhaus gegangen und hat von Frau Lafeld das Geld für den Einkauf bekommen. Jeden Tag haben wir einmal gekocht. Das war richtig cool und hat auch meistens gut geschmeckt. Dienstag sind wir erst in den Hochseilgarten gegangen, was mega cool war. Einige sind in 10m und manche in 5m Höhe geklettert. Das war echt schwierig und aufregend. Nachmittags haben wir mit Tretbooten ein Wettrennen gefahren und eine Wasserschlacht im See gemacht. Abends haben wir auf dem riesigen Spielplatz alles unsicher gemacht.

Am Mittwoch ging es ins Spaßbad und wir haben gebowlt. Auch die Lehrer haben mitgespielt.

Am Donnerstagmorgen wussten wir, dass wir Kart fahren. Jeder war total aufgeregt. Wir sind zu der 3km entfernten Kartbahn gelaufen, doch die weite Strecke hat sich gelohnt. Wir bekamen Helme und wurden eingewiesen. Das Kartfahren hat riesigen Spaß gemacht. Sven war der Sieger und durfte mit einer Flasche Sekt, natürlich ohne Alkohol, alle nass spritzen. Auf dem Rückweg sind wir am Strand zurück gelaufen, alle waren gut gelaunt.

klassenfahrt 07A1

Bevor wir unser Essen kochten, war noch Preisverleihung für die besten Dankestexte für den Förderverein. Die haben wir in der Freizeit in unseren Häusern geschrieben. Am letzten Abend auf unserer Klassenfahrt haben wir uns gegen halb 9 vor dem Lehrerhaus getroffen und sind zum See gegangen. Dort sind wir durch einen Wald gelaufen und Frau Lafeld sagte, dass Herr Böker noch was vergessen hat. Aber plötzlich kam Herr Böker mit einer gruseligen Maske aus einem Gebüsch gesprungen. Einige haben sich voll erschrocken. Danach hat Frau Lafeld Fackeln aus ihrem Rucksack geholt, und wir haben zu zweit eine bekommen. Anschließend sind wir alle mit Fackeln durch den dunklen Wald zu einem riesigen Sandhügel hoch gelaufen. Es war mega schön und gemütlich. Oben haben wir die Fackeln nebeneinander in den Sand gesteckt und einige Jungs sind den Berg heruntergerollt. Das war lustig. Herr Böker hat ganz viele Fotos gemacht. Dann mussten wir leider wieder zurück zu den Häusern.

Freitag war der Tag der Abreise. Jeder hat aufgeräumt. Als wir fertig waren, kamen Frauen, die die Häuser durchsucht haben. Bei dem anderen Jungenhaus war noch eine Pizza im Ofen. Alle haben gelacht. Dann kam auch schon der Bus und ab ging es nach Hause. Das war eine richtig coole Klassenfahrt.

Und zum Schluss möchten wir uns beim Förderverein ganz doll bedanken, dass Sie uns unterstützt haben.

Die Klasse 7A1

AG "Für den Frieden" präsentiert die Ausstellung "Unter uns? Sinti in Ostfriesland und Leer"

Die Geschichte der Sinti in Europa ist eine Geschichte von Misstrauen, Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung. Bis in die Neuzeit hinein prägten Misstrauen, Vorurteile und Hass das Verhältnis der Mehrheitsgesellschaft zur Volksgruppe der Sinti und Roma. Dem nationalsozialistischen Holocaust fallen 500.000 Sinti und Roma als „fremdrassig“ und „volksschädlich“, „arbeitsscheu“ und „asozial“ zum Opfer. Die überlebenden Sinti des „Porajmos“ kämpften nach 1945 lange Zeit vergebens um eine Anerkennung als Opfer des Nationalsozialismus und um Wiedergutmachung. Erst in den 1980er Jahren erkannte der deutsche Staat die Vernichtung der Sinti durch die Nationalsozialisten als rassistisch motivierten „Völkermord“ an. Auch heute noch kämpfen Sinti und Roma vielerorts gegen Ausgrenzung und für gesellschaftliche Anerkennung.

In der Wanderausstellung „Unter uns? Sinti in Ostfriesland und Leer“ wird die Geschichte der Sinti in Ostfriesland und Leer von den Anfängen bis in die Gegenwart anhand von Archivalien, Dokumenten, Bildern sowie gegenständlichen Objekten präsentiert. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt des Heimatmuseums Leer, der Stadt Leer und des 1. Sinti Vereins Ostfriesland.

unterunsagf2018

Impressionen vom Wander-/Beachtag Norderney 2018 von der Klasse 5C3 (BGT & BTT), 7A3 (DUI & ID) und den Seminarfächern von DK und AS.

Beachtag Norderney 15.06.2018

Spanien wird Weltmeister!
Aber nur im Jahrgang 5.
Denn die Schweiz wird auch Weltmeister im Jahrgang 6. Die erst traurigen Schüler der 6A1 die Dänemark vertreten haben, waren im Anschluss dann doch noch fröhliche Vizemeister .
Alle Klassen der Jahrgänge 5 und 6 der KGS Rastede hatten unter der Organisation von Saskia Duin für den Bereich bewegte Schule in den letzten Wochen in den Pausen Spiele durchgeführt. Dienstag wurde das Finale gespielt. Viele Lehrkräfte aus dem Fachbereich Sport haben in den Pausen den Schiedsrichter für die Spiele gemacht.
Zum Abschluss haben die Sieger einen süßen Pokal erhalten. Nun freuen sich alle auf die Ferien und die Zeit die echte WM zu gucken.

2018 06 27 wm2018 07

 

Das jüdische Mädchen Anne Frank entzieht sich mit seiner Familie 1934 der Verfolgung der Nationalsozialisten durch die Flucht nach Amerstam. In ihrem Tagebuch dokumentiert Anne ihre Erfahrung mit ihrer Diskriminierung als Jüdin. Zugleich entwirft sie Visionen einer zukünftigen Gesellschaft in Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit und Glück. Nachdem das Versteck der Familie Frank in der "Prinsengracht 262" im August 1944 an die deutsche Besatzungsmacht verraten wird, deportieren die Nationalsozialisten das 15jährige Mädchen zunächst in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau und danach in das Konzentrationslager Bergen-Belsen. Dort stibt Anne Frank im Febraur / März 1945 an Tyhpus. Unsere Aktion erinnert an den Widerstand des jüdischen Mädchens Anne Frank und betont die Notwendigkeit einer humanen Gesellschaft.

"einmal werden wir wieder Menschen und nicht allein Juden sein" (Tagebuch der Anne Frank)

annefrank1

Die Schreib-AG von Frau Bolduan hat dieses Jahr zum ersten Mal einen Schreibwettbewerb ausgeschrieben. Die TeilnehmerInnen sollten sich aus vorgegebenen Satzanfängen einen heraussuchen und dazu einen Text schreiben. Wir haben viele tolle Texte erhalten und uns mit großer Freude ausgiebig mit ihnen beschäftigt. Am 19. April fand die Preisverleihung statt.

2018 06 10 schreibwettbewerb 01

Die Gewinner sind:

  1. Platz: Stina Fisahn, 10F3 mit dem Text "Nordlichter"
  2. Platz: Emma Luf, 5B3 mit dem Text "Lina und Fino"
  3. Platz: Kim Sagkob, 9A2 mit dem Text "Gefallen"2018 06 10 schreibwettbewerb 02

(von links) Emma Luf, Stina Fisahn, Kim Sagkob

Die Siegerin bekam einen Büchergutschein, die Zweite und Dritte einen Gutschein über vier bzw. fünf Kugeln Eis. Für alle anderen Teilnehmer gab es Trostpreise. Die Gewinnertexte wurden auf der Preisverleihung von Schülerinnen aus der AG vorgelesen, die sich besonders hierfür vorbereitet hatten.

Wir danken allen TeilnehmerInnen für ihre Einsendungen und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Die Beiträge finden Sie hier:

An diesem Mathe Wettbewerb nehmen weltweit über 6 Millionen Schülerinnen und Schüler teil. Er besteht aus vielen Knobel Aufgaben, bei denen Logik, Rechenkenntnisse und geschicktes Taktieren gefragt sind. Immer eine von fünf vorgegebenen Antworten ist korrekt. Dabei ist es nicht immer einfach die richtige Lösung zu finden. Jeder Teilnehmer erhält anschließend eine Urkunde und ein kleines Präsent, das zum Knobeln einlädt. Diesmal freuten sich die Schüler über ein 3-D-Puzzle.

In diesem Jahr gab es eine Rekordteilnehmerzahl bei der KGS. Besonders erfolgreiche Schülerinnen und Schüler der KGS gewannen zusätzlich interessante Sachpreise. Zu diesen Leistungen gratulieren wir herzlich.

2018 06 10kaenguru siegerv.l.n.r.: Lena Ihmels, Viola Kuiper (jeweils 2. Preis), Finn Hark, Fynn Sander und hier nicht im Bild: Janina Paul (jeweils 3. Preis)

Ein ungewöhnliches Bild bot sich den Besuchern der kleinen Sporthalle des Gymnasiums Bad Zwischenahn vom 21.02. – 23.02.18. Der Hallenboden mit Teppich ausgelegt, lange Tisch- und Bankreihen in der Halle, die Fenster verdunkelt. Auf den Tischen flimmernde Monitore, auf den Bänken konzentrierte Schülerinnen und Schüler. Was anmutet wie eine große LAN-Party ist der Robocup Nordwest.

Schon zum vierten Mal in Folge öffnete der Robocup, der von der KGS Rastede, dem Herbartgymnasium Oldenburg und dem Gymnasium Bad Zwischenahn/Edewecht veranstaltet wird, seine Türen. Neben den ausrichtenden Schulen nahmen auch die Gymnasien aus Damme, Cloppenburg, Vechta, Löningen, Oldenburg-Eversten, das Ökumenische Gymnasium Bremen und das Georg-Herweg-Gymnasium aus Berlin mit insgesamt 198 Schülern teil.

robocup2018

 

Aktuelles

urkunde_terre_des_hommes.jpg

Spenden

  • uni-datumprint
  • AstraDirect
  • G.U.T. Brötje Handel

Wetterstation der Schule

... unterstützt vom Förderverein.
Messzeitpunkt:
Di 23.10.2018 19:10 Uhr

Temperatur: 12,7°C
Gefühlte Temp.: 10,8°C
Feuchtigkeit: 89%
Luftdruck: 1.015,5hPa
Regen aktuell: 0,0mm
Regen am Tag: 2,0mm

Windrichtung: ONO
Windstärke: 16,2km/h

Sonnenaufgang: 08:09
Sonnenuntergang: 18:14
UV-Index: 0,0
Intensität: 0,0Wqm

Mondaufgang: 06:09
Monduntergang: 18:20
Mondphase: 99,1 %

Vorhersage
Zunehmend bewölkt mit geringer Temperaturänderung.