Aktuelle Termine

Di 12.12.17
Deutsch-französischer Schüleraustausch in Rastede (St. Aubin und Noyal)
Do 21.12.17
Ausgabe der Studienbücher in der Qualifikationsphase
Do 21.12.17, 09:00-11:00
Weihnachtsforum 5/6
Fr 22.12.17
Weihnachtsferien

Kalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Lernplattform

Förderverein

Schließfächer

  • AstraDirect

„Und ruhig fließt der Rhein“ – der Autor Azouz Begag begeistert KGS Schüler mit seiner Geschichte

„Et tranquille, coule le Rhin.“ (Und ruhig, fließt der Rhein) so heißt die im Unterricht behandelte französische Kurzgeschichte von Azouz Begag, einem arabisch-abstammenden französischen Autor, der am Mittwoch, dem 06.09.2017 in der Aula des Gymnasiums Westerstede viele Oberstufenschüler und -schülerinnen in einer Veranstaltung begeisterte.

2017 09 22 autorenlesung2

Begleitet wurde die Veranstaltung von dem Oberstufenchor des Gymnasiums, welcher direkt zu Beginn nach der Eröffnung durch den Schulleiter und die organisierende Französisch-Lehrkraft die Zuhörer mit „Aux Champs-Elysées“ auf das folgende Programm einstimmte. Vom Treppenhaus bis zum Podium war alles mit französischen, deutschen und europäischen Flaggen dekoriert. Es waren zwei Gäste geladen: Wiard Raveling, ein Autor und ehemaliger Französisch-Lehrer des Gymnasiums Westerstede, und der französische Autor Azouz Begag. Wiard Raveling informierte in einem Vortrag über sein Buch „La réconciliation est-elle possible? Ma rencontre avec Vladimir Jankélévitch“ und die Beziehung von Deutschland und Frankeich in Bezug auf seine Geschichte, den Holocaust und die Aussöhnung mit der aktuellen Situation.

Darauf folgte die eigentliche „Lesung“ Azouz Begags. Dies war eher eine lebhafte Darstellung seiner Geschichte, also seines Leben und damit eine andere Art der Wiedergabe der Lektüre, oft mehrsprachig erzählt und unterstrichen durch breite Gesten, ausdrucksstarke Mimik und Gesang. Er begann damit, die Situation seiner Familie in Algerien zu beschreiben und wie es dazu kam, dass sie nach Frankreich gekommen sind. Dies wurde in der gelesenen Lektüre nicht so deutlich und war den meisten Zuhörern demnach noch nicht bekannt. Er stellte seine Eltern dar, die viele Jahrzahnte bis zum Tod in Frankreich lebten und nie Französisch sprachen, weil sie täglich meinten, sie würden morgen ja wieder heimkehren nach Algerien. Sie waren Analphabeten und glücklich, in Frankreich Geld zu verdienen und einen Mercedes fahren zu können. Azouz hingegen lernte in Lyon in der Schule Deutsch, was ihm aus verschiedenen Gründen sehr leicht viel: einerseits wegen einer attraktiven Sprachassistentin aus Stuttgart, die an seine Schule kam und ihn unterrichtete, und andererseits aufgrund seines bereits zweisprachigen Aufwachsens. So kam er immer wieder mit Deutschland, der deutschen Sprache und auch den deutschen Frauen in Kontakt, z.B. in einem Urlaub an der Costa Brava in Spanien.

Azouz Begag führte seine berührende Geschichte lebendig aus, um zu erklären, warum er Autor wurde. Eines Tages sah Azouz seinen Vater mit einem Buch in der Hand, der Vater fragte Azouz, was das sei. Er sagte „Ein Buch, Papa.“ Der Vater sagte seinem Sohn „Nein“, das sei kein Buch, es sei ein fliegendes Buch, wie ein Vogel. Der Vater klappte die Seiten auseinander und bewegte die Buchdeckel wie Flügel. Man merkte, wie dem Autor dabei Erinnerungen hochkamen. Dem jungen Azouz war damals eine Metapher klar, Bücher, das Lesen und damit Bildung machen frei wie einen Vogel. Im Französischen gibt es zwischen dem Begriff frei „libre“ und Buch „livre“ eine große Ähnlichkeit. Das motivierte ihn so, dass er unbedingt Schriftsteller werden wollte und somit auch seine Geschichte erzählen wollte. Des Weiteren war er von 2005 – 2007 Minister für die Förderung von Chancengleichheit. Er hatte auch hier durch sein Leben einen persönlichen Bezug.

Zum Abschluss gab es eine Fragerunde. Im Kopf vieler blieb hier sicher auch die eindeutig erscheinende Antwort auf die Frage nach dem größten Unterschied zwischen Frankreich und Deutschland: Deutsche bleiben im Gegensatz zu Franzosen (und vielen anderen) vor roten Ampeln stehen, während diese in Frankreich von allen Generationen unbeachtet bleiben. Auch dies illustrierte er amüsant und lebendig. Azouz Begag sang auf der Bühne zum Abschluss dann unter Klavierbegleitung und unterstützt von den Schülerinnen und Schülern „Aux Champs Elysées“. Er riss die Schülerinnen und Schüler mit seiner interessanten, lustigen und romantischen Geschichte mit. Er wusste, wie man mit ihnen umgehen musste und was interessant genug erschien. Es war demnach keine normale „Lesung“, sondern ein interessanter Ausflug für den Französisch-Grund- und Leistungskurs der KGS Rastede.

von Sarah Kreikenbohm

2017 09 22 autorenlesung22017 09 22 autorenlesung2

 

Aktuelles

globolog-auszeichnung_156.jpg

Spenden

  • Vierol
  • LzO
  • RaiBa
  • uni-datumprint

Wetterstation der Schule

... unterstützt vom Förderverein.
Messzeitpunkt:
Di 12.12.2017 03:40 Uhr

Temperatur: 1,2°C
Gefühlte Temp.: 1,2°C
Feuchtigkeit: 97%
Luftdruck: 987,2hPa
Regen aktuell: 0,0mm
Regen am Tag: 0,0mm

Windrichtung: OSO
Windstärke: 4,7km/h

Sonnenaufgang: 08:33
Sonnenuntergang: 16:09
UV-Index: 0,0
Intensität: 0,0Wqm

Mondaufgang: 13:56
Monduntergang: 01:51
Mondphase: 31,8 %

Vorhersage
Meist wolkig und kälter. Windig mit möglichem Windrichtungswechsel auf W, NW, oder N.