Aktuelle Termine

Di 22.08.17, 16:15-18:00
Ausschuss Ruhezone
Di 22.08.17, 19:00-21:00
Klassenelternschaftswahlen 5
Di 22.08.17, 20:00-22:00
Klassenelternschaftswahlen 11-12
Mi 23.08.17, 19:00-20:00
Information zum Betriebspraktikum Jg. 9
Mi 23.08.17, 20:00-22:00
Klassenelternschaftswahlen 9
Do 24.08.17, 20:00-22:00
Klassenelternschaftswahlen 7, 10HZ, Nachwahlen
Mo 04.09.17, 16:15-18:00
FK (BI, FR, WN, TE, KU)

Kalender

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Lernplattform

Förderverein

Schließfächer

  • AstraDirect

Ende Mai 2017 startete endlich das Großereignis, auf das sich die Lateinschüler der Jahrgänge 8 und 9 seit Monaten vorbereitet hatten. Auf der Trierfahrt wandelten sie auf den Spuren der Römer. Lest dazu Fakten, Hintergründe und Meinungen:

(1) TRIER ist die älteste Stadt Deutschlands und wurde zwischen 16 und 13 v. Chr. von dem römischen Kaiser Augustus gegründet. (Finn Arends & Leif Henning, Jg. 8)

(2) PORTA NIGRA
Das Bauwerk war zu Zeiten der Römer das prächtige Stadttor im Norden Triers. Wir nahmen an der Erlebnisführung teil, das heißt, die Teilnehmer wurden einbezogen und Schauspieler sind in verschiedene Rollen geschlüpft. Selbst jene, die nicht so an Kultur und Geschichte interessiert sind, waren begeistert. (Anna Wemken, Jg. 9)

Die Lateinschülerinnen und Lateinschüler der Klassen 8 und 9 vor der Porta NigraPorta Nigra

 

(3) PALASTAULA und LANDESMUSEUM
Nach der Mittagsfreizeit schauten wir uns die Palastaula an, ein riesiges Gebäude, das einmal der Thronsaal des Kaisers Konstantin gewesen war. Dann gingen wir ins Landesmuseum, um viele Dinge über das antike Trier zu erfahren. (Finn Arends & Leif Henning, Jg. 8)

(5) VILLA BORG und NENNIG
Die Villa Borg war ein großes Landgut. Sie wurde anhand der gefundenen Ruinen so wieder aufgebaut, wie sie früher ausgesehen haben könnte. Besonders interessant war der Badegang der Römer und wie die verschiedenen Becken beheizt wurden. Danach fuhren wir nach Nennig, wo das weltgrößte erhaltene antike Mosaik zu sehen ist. (Finn Arends & Leif Henning, Jg. 8)

(4) Im LANDESMUSEUM ging es sehr streng zu. Die Schüler durften sich nicht einmal auf die bereitstehenden Klappstühle setzen. Tapfer ließen sie sich auf dem Fußboden nieder und und schrieben tolle Mythen und Geschichten über die antiken Objekte. (Frau Szyltowski, Reiseleiterin)

(6) Um den Tag erholsam ausklingen zu lassen, haben wir noch die SAARSCHLEIFE angesteuert. (Anna Wemken, Jg. 9)

(7) Die SAARSCHLEIFE ist ein Durchsbruchstal der Saar durch den Taunusquarzit. (Herr Husmann mit der Lizenz zum Googlen)

trier2017.saarschleife
Saarschleife

(8) THERMEN und AMPHITHEATER
Erst schauten wir uns die Thermen am Viehmarkt sowie die Kaiserthermen an. Die Kaiserthermen sind riesig und größtenteils unterkellert, damit von unten das Wasser geheizt werden konnte. In den Gängen unter den Kaiserthermen war es angenehm kühl. Das war gut, weil wir immer über 25°C hatten. (Finn Arends & Leif Henning, Jg. 8)

(9) SAUBERMÄNNER
Am letzten Abend zeigten die Jungen aus Jahrgang 8 versteckte Qualitäten: Die Zimmer waren tip-top aufgeräumt und blank gewienert. Mit dem kreativsten Gruppenfoto haben sie sich den römischen Goldschatz redlich verdient. (Frau Czapelka, Reiseleiterin und Chef-Inspektorin)

Uns hat die Fahrt sehr gut gefallen, weil alles viel Spaß gemacht hat und wir nicht nur irgendwelche Texte über die alten Dinge lesen sollten. Außerdem hatten wir genug Freizeit, um uns selbst die Stadt anzugucken und die TRIER-RALLYE zu machen. (Finn Arends & Leif Henning, Jg. 8)

 

 

Aktuelles

flutlauf_156.jpg

Spenden

  • Vierol
  • LzO
  • RaiBa
  • uni-datumprint

Wetterstation der Schule

... unterstützt vom Förderverein.
Messzeitpunkt:
Mo 21.08.2017 06:30 Uhr

Temperatur: 12,2°C
Gefühlte Temp.: 12,2°C
Feuchtigkeit: 91%
Luftdruck: 1.021,5hPa
Regen aktuell: 0,0mm
Regen am Tag: 0,2mm

Windrichtung: N
Windstärke: 3,2km/h

Sonnenaufgang: 06:18
Sonnenuntergang: 20:42
UV-Index: 0,0
Intensität: 11,0Wqm

Mondaufgang: 20:37
Monduntergang: 05:37
Mondphase: 0,4 %

Vorhersage
Zunehmend bewölkt mit geringer Temperaturänderung. Niederschlag möglich innerhalb 24 bis 48 Stunden.