Aktuelle Termine

Di 12.12.17
Deutsch-französischer Schüleraustausch in Rastede (St. Aubin und Noyal)
Do 21.12.17
Ausgabe der Studienbücher in der Qualifikationsphase
Do 21.12.17, 09:00-11:00
Weihnachtsforum 5/6
Fr 22.12.17
Weihnachtsferien

Kalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Lernplattform

Förderverein

Schließfächer

  • AstraDirect

„AN NIEMAND!

WO DER PFEFFER WÄCHST

AM ARBSCH DER WELT“…. mit diesen Sätzen begann am 9.11.2017 die Lesung von Charlotte Habersack, die wir mit dem Leseclub besuchen durften. Die ersten Sätze, die Frau Habersack da aus ihrem Buch „Bitte nicht öffnen, bissig“ vorlas, gefielen uns schon sehr. Oft mussten wir während der Lesung schmunzeln, manchmal sogar richtig lachen. Wenn wir vorher gedacht hatten, dass so eine Lesung langweilig wäre, wurden wir eines Besseren belehrt. Die Stunde verging wie im Flug und am Ende bekamen wir sogar ein Autogramm von Frau Habersack.

2017 12 11 lesung 01

Und nun können wir euch den Tipp geben: Lest das Buch!!!

Euer Leseclub (der sich immer Donnerstags zur AG-Zeit trifft, schaut mal rein)

Justin, Emma, David, Christian, Leonie, Rieka und Frau Schneemann

Lange haben wir darauf hin gearbeitet. Wir, das ist der Leseclub in der Feldbreite. Wir haben Karteikarten geschrieben, Bücher alphabetisch sortiert, Plakate entworfen, Lesepässe designt um dann endlich am 16.11.2017 gemeinsam mit vielen SchülerInnen die Eröffnung unserer „Kleinen Bücherei“ gefeiert. Sogar Frau Ildiz war anwesend, um das rosafarbene Band zu zerschneiden. An diesem Tag waren wir sehr damit beschäftigt, allen SchülerInnnen zu erklären, wie man aus der „Kleinen Bücherei“ Bücher ausleihen kann. Es war eine gelungene Eröffnung und wir konnten seitdem viele SchülerInnen in der „Kleinen Bücherei“ begrüßen.

Falls Ihr mal vorbeikommen wollt, findet ihr hier die Öffnungszeiten:

Dienstag: 1. große Pause

Donnerstag: 1. große Pause

Wir freuen uns auf euch!

2017 12 11 buecherei 01

 

Workshop zum Thema Massenproduktion von Fleisch

Seit Schuljahresbeginn ist die 9A2 wieder auf Entdeckungsreise durch die Welt der Wirtschaft. Die Schüler setzen sich nicht nur mit ökonomischen Fragestellungen, sondern auch mit ethischen Wertvorstellungen auseinander. Im eintägigen Schülerworkshop „Jugend und Wirtschaft im Dialog“ hat die 9A2 intensiv das Thema „Darf es etwas mehr sein? Massenproduktion von Fleisch“ erforscht. Der Ansatz des forschenden Lernens stellte dabei die Schüler in den Mittelpunkt, ermöglichte ein kooperatives Lernen und beleuchtete das Thema mehrperspektivisch.

So teilten sich die Schüler im interaktiven Forscherlabor in die Gruppe der Konsumenten, der Unternehmer und politisch Verantwortlicher auf, um neben der Reflexion ihrer eigenen Wertvorstellungen auch Fragen für eine anschließende Dialogrunde zu entwickeln.

Der Expertendialog mit zwei Landwirten, Carsten Janßen und Felix Müller, sowie Dr. Tatjana Hoppe vom Ammerländer Landvolkverband schärfte zusätzlich das ethische Bewusstsein der Schüler, sodass der Workshop neben der Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit des Einzelnen auch das Verantwortungsbewusstsein für das zukünftige Wirtschaften stärkt.

2017 12 01 wirtschaft 01

Am 10.11.2017 veranstaltete die AG für den Frieden eine Gedenkstunde zur Reichspogromnacht - "... ein deutsches Wort".

Vor 79 Jahren verschärfen die Deutschen Faschisten die Ausgrenzung und die Verfolgung der Juden. Mit der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 ebnen sie den Weg hin zur so genannten „Endlösung“, zum industriellen Völkermord an 6 Millionen Juden. In dieser Nacht im November 1938 verbrennen die Nazis 1.300 Synagogen, demolieren 7.500 jüdische Geschäfte und verhaften 25.000 Juden.

Wir wollen mit unserer Gedenkstunde die Erinnerung an das Leid der Juden wachhalten. Das Leid, das sie durch alltägliche Ausgrenzung und jahrelange Verfolgung erdulden mussten. Und insbesondere das Leid, das die Deutschen Faschisten ihnen in den Konzentrations- und Vernichtungslagern zugefügt haben – in Buchenwald und in Dachau, in Treblinka und in Sobibor, in Mauthausen und in Auschwitz-Birkenau.

Dazu tragen wir Aussagen von 46 Juden vor, die den Völkermord überlebt haben. Sie legen Zeugnis ab über die Demütigung, die Verfolgung und die Ermordung von 6 Millionen Juden. Und sie versuchen, die Wahrheit zu zeigen, die nicht bloß ein Recht der Toten ist, sondern zugleich eine Pflicht der Lebenden und vielleicht sogar eine Überlebensnotwendigkeit.2017 11 10agf gedenkstunde 5

Bei der Veranstaltung "Gruselspaß vergnügt alle Generationen" wurde der VfL Rastede bei der Durchführung seiner Turn-, Tanz- und Fitnessschau nicht nur von über 40 ehrenamtlichen Helfern und Eltern aus dem Verein, sondern auch von der KGS Rastede unterstützt. Die Schüler der „Veranstaltungs-AG“ unter der Leitung von Klaus Scheit begleiteten die Auftritte der verschiedenen Gruppen mit einer Lichtershow und sorgten auch für die musikalische Untermalung der einzelnen Auftritte.

2017 11 05 Technik AG

Der diesjährige Angelus-Sala-Preis für herausragende Leistungen im Fach Chemie wurde heute im Rahmen des Tags der Chemie an Tjorven Kämpfer verliehen. Die Universität Oldenburg vergibt den Preis an den besten/ die besten Schüler im 10. Jahrgang im Fach Chemie.

Nach interessanten, aber schwierig zu verstehenden Vorträgen wurden Urkunden und Buchpreise verliehen. Der Professor für Organische Chemie berichtete in seinem Vortrag, dass es in seiner Arbeitsgruppe um gezielte Synthesen bei gleichzeitiger Reduzierung von unerwünschten Nebenprodukten geht. Überrascht waren die Schüler der 10A3, die Tjorven zur Uni begleiteten, dass die Wissenschaftler „echt“ vorher nicht wissen, was bei ihrer Forschung herauskommt...

Am 28.09.2017 ging es für 18 Schülerinnen und Schüler der KGS nach Hannover. Im Anschluss an den an unserer Schule durchgeführten Poetry Slam-Workshop, der von dem bekannten Poetry Slammer Tobias Kunze durchgeführt wurde und in Anlehnung an das Lutherjahr 2017 unter dem Motto „Meine These – meine Worte“ stand, machten wir uns auf den Weg zu der Abschlussveranstaltung in die Lutherkirche nach Hannover. Luthers bekannten Sprüche, wie zum Beispiel „Mach’s Maul auf!“, wurden als Aufhänger der Eröffnungsreden der Niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt sowie dem Landesbischof Ralf Meister genutzt. Beim Poetry Slam geht es nämlich genau darum – den Mund aufzumachen und seine Gedanken zu selbst gewählten Themen frei zu entfalten. Den Inhalten sowie der gestalterischen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

2017 10 24 hannover4

 

Aktuelles

flutlauf_156.jpg

Spenden

  • Vierol
  • LzO
  • RaiBa
  • uni-datumprint

Wetterstation der Schule

... unterstützt vom Förderverein.
Messzeitpunkt:
Di 12.12.2017 03:20 Uhr

Temperatur: 1,1°C
Gefühlte Temp.: 1,1°C
Feuchtigkeit: 97%
Luftdruck: 987,0hPa
Regen aktuell: 0,0mm
Regen am Tag: 0,0mm

Windrichtung: OSO
Windstärke: 4,7km/h

Sonnenaufgang: 08:33
Sonnenuntergang: 16:09
UV-Index: 0,0
Intensität: 0,0Wqm

Mondaufgang: 13:56
Monduntergang: 01:51
Mondphase: 31,8 %

Vorhersage
Meist wolkig und kälter. Windig mit möglichem Windrichtungswechsel auf W, NW, oder N.