Aktuelle Termine

Mi 14.11.18
BERMUN
Mi 14.11.18
Matheolympiade Schulrunde
Mi 14.11.18, 16:00-19:00
Elternsprechtag
Mo 19.11.18, 16:15-18:00
FK (GE)
Mo 19.11.18, 19:00-20:30
Information Eltern Grundschulen Klasse 4: RZ/GZ
Di 20.11.18, 16:15-18:00
FK (SP)
Di 20.11.18, 17:00-19:00
Schulvorstand
Do 22.11.18, 16:00-19:00
Elternsprechtag
Di 27.11.18, 19:30-21:30
Schulelternrat

Kalender

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Lernplattform

Förderverein

Schließfächer

  • AstraDirect

Auch in diesem Jahr besuchte Frau Bruns vom Verein „Tiere helfen Menschen“ mit ihrer Hündin Amelie unsere 5. Klassen im Rahmen des Biologiethemas Haustiere. Eine Stunde lang berichtete Frau Bruns über Hundeverhalten, Hundebedürfnisse und spezielle Hundeberufe. Hierzu erläuterte sie auch die Ausbildung, die ihre Hündin Amelie durchgeführt hat, um in einer öffentlichen Einrichtung wie eine Schule, ein Krankenhaus oder ein Altersheim Menschen besuchen zu dürfen. Frau Bruns berichtete, dass nur Hunde diese Ausbildung bestehen, die ein freundlichen, zugewandtes Hundewesen aufweisen und sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Nach dieser Zuschreibung hatten die meisten Schüler ihre Angst vor Amelie verloren. Nun konnten viele von uns zuvor vorbereitete Schülerfragen von Frau Bruns beantwortet werden. Am interessantesten empfanden wir Frau Bruns Schilderung, dass Hunde Krankheiten wie Diabetes oder Krebs erschnüffeln können. Auch klärte sie auf, welche Überlegungen man im Vorfeld eines Hundekaufes anstellen muss, um keine bösen finanziellen Überraschungen wie etwa die der Hundeversicherung zu erleben. Abschließend durften wir Amelie näher kennenlernen und sie vorsichtig füttern. Dieser enge Kontakt zum Hund war für alle Schüler, auch die ängstlichen, sehr bereichernd.

2018 11 13 tiere helfen menschen 01

Die Georg-August-Universität Göttingen hat in den Herbstferien für Schülerinnen des 11. Jahrgangs (ja, nur für junge Frauen) ein Schnupperpraktikum für den Bereich Chemie angeboten. In diesem Jahr waren vier Schülerinnen der KGS Rastede dabei, die ihre Erfahrungen hier kurz mitteilen:

Am Sonntag den 7.10.2018 sind wir zu viert mit dem Zug nach Göttingen gefahren, um an dem Schnupperpraktikum Chemie der Georg-August-Universität teilzunehmen, auf das uns Herr Fach aufmerksam gemacht hatte. Die Unterkunft sowie die An- und Abreise wurden von uns selber organisiert. Das Praktikum fand drei Tage lang von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr statt.

2018 11 06 schnuppertage Chemie 01

Der Wettbewerb „Spurenelemente“ zu theologischen Fragestellungen wurde erstmals für Schülerinnen und Schüler in der Region von der Nachwuchsförderung der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg ausgeschrieben. Aus neun eingereichten Facharbeiten zu theologischen Fragestellungen hat eine Jury vier Preisträgerinnen und Preisträger ermittelt. Die Fachbarbeit von Frederik Ohlenbusch zum Thema "Der christliche Sozialismus von Leonhard Ragaz und seine Bibelinterpretation am Beispiel der Gleichnisse Jesu" wurde mit dem 1. Preis (dotiert mit 300 Euro) ausgezeichnet. Betreut wurde die Arbeit von Carsten Mönnich.

Herzlichen Glückwunsch.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Die AG "Für den Frieden" präsentiert die Ausstellung "Vom Arbeitsplatz abgeholt – als arbeitsscheu abgestempelt“ des Nürnberger Instituts für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung. Auf 17 Tafeln dokumentiert sie das Leben des Nürnberger Sinto Franz Rosenbach, insbesondere seine Deportation in drei nationalsozialistische Konzentrationslager sowie die Aufarbeitung seiner Verfolgungen.

Ausstellung Rosenbach

Für die Jahrgänge 9 - 12 finden am Freitag, dem 09. November 2018 in der 3. und 4. Stunde eine Gedenkstunde zur Reichspogromnacht in der Aula statt.

  Gedenkstunde

Am Montag, 10.09.18 ging es endlich los auf unsere Klassenfahrt nach Schloß Dankern. Wir, das sind die Klasse 7A1 mit unseren Lehrern Frau Lafeld und Herrn Böker. Nach ca. 2 Stunden Fahrt sind wir angekommen und alle waren mega aufgeregt. Nachdem wir uns in den Häusern eingerichtet hatten, haben wir erst einmal das Gelände erkundet und hatten danach Freizeit. Abends waren wir so aufgeregt, dass wir gar nicht schlafen konnten.

Am nächsten Morgen ist jedes Schülerhaus mit seinem Einkaufzettel zum Lehrerhaus gegangen und hat von Frau Lafeld das Geld für den Einkauf bekommen. Jeden Tag haben wir einmal gekocht. Das war richtig cool und hat auch meistens gut geschmeckt. Dienstag sind wir erst in den Hochseilgarten gegangen, was mega cool war. Einige sind in 10m und manche in 5m Höhe geklettert. Das war echt schwierig und aufregend. Nachmittags haben wir mit Tretbooten ein Wettrennen gefahren und eine Wasserschlacht im See gemacht. Abends haben wir auf dem riesigen Spielplatz alles unsicher gemacht.

Am Mittwoch ging es ins Spaßbad und wir haben gebowlt. Auch die Lehrer haben mitgespielt.

Am Donnerstagmorgen wussten wir, dass wir Kart fahren. Jeder war total aufgeregt. Wir sind zu der 3km entfernten Kartbahn gelaufen, doch die weite Strecke hat sich gelohnt. Wir bekamen Helme und wurden eingewiesen. Das Kartfahren hat riesigen Spaß gemacht. Sven war der Sieger und durfte mit einer Flasche Sekt, natürlich ohne Alkohol, alle nass spritzen. Auf dem Rückweg sind wir am Strand zurück gelaufen, alle waren gut gelaunt.

klassenfahrt 07A1

AG "Für den Frieden" präsentiert die Ausstellung "Unter uns? Sinti in Ostfriesland und Leer"

Die Geschichte der Sinti in Europa ist eine Geschichte von Misstrauen, Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung. Bis in die Neuzeit hinein prägten Misstrauen, Vorurteile und Hass das Verhältnis der Mehrheitsgesellschaft zur Volksgruppe der Sinti und Roma. Dem nationalsozialistischen Holocaust fallen 500.000 Sinti und Roma als „fremdrassig“ und „volksschädlich“, „arbeitsscheu“ und „asozial“ zum Opfer. Die überlebenden Sinti des „Porajmos“ kämpften nach 1945 lange Zeit vergebens um eine Anerkennung als Opfer des Nationalsozialismus und um Wiedergutmachung. Erst in den 1980er Jahren erkannte der deutsche Staat die Vernichtung der Sinti durch die Nationalsozialisten als rassistisch motivierten „Völkermord“ an. Auch heute noch kämpfen Sinti und Roma vielerorts gegen Ausgrenzung und für gesellschaftliche Anerkennung.

In der Wanderausstellung „Unter uns? Sinti in Ostfriesland und Leer“ wird die Geschichte der Sinti in Ostfriesland und Leer von den Anfängen bis in die Gegenwart anhand von Archivalien, Dokumenten, Bildern sowie gegenständlichen Objekten präsentiert. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt des Heimatmuseums Leer, der Stadt Leer und des 1. Sinti Vereins Ostfriesland.

unterunsagf2018

Impressionen vom Wander-/Beachtag Norderney 2018 von der Klasse 5C3 (BGT & BTT), 7A3 (DUI & ID) und den Seminarfächern von DK und AS.

Beachtag Norderney 15.06.2018

 

Aktuelles

transfer21_156.jpg

Spenden

  • uni-datumprint
  • AstraDirect
  • G.U.T. Brötje Handel

Wetterstation der Schule

... unterstützt vom Förderverein.
Messzeitpunkt:
Mi 14.11.2018 14:30 Uhr

Temperatur: 13,4°C
Gefühlte Temp.: 13,3°C
Feuchtigkeit: 76%
Luftdruck: 1.027,1hPa
Regen aktuell: 0,0mm
Regen am Tag: 0,0mm

Windrichtung: NW
Windstärke: 3,2km/h

Sonnenaufgang: 07:50
Sonnenuntergang: 16:33
UV-Index: 0,0
Intensität: 116,0Wqm

Mondaufgang: 22:18
Monduntergang: 13:33
Mondphase: 40,4 %

Vorhersage
Meist heiter und wärmer.